Bad Schallerbach
 
Bad Schallerbach
 
Bad Schallerbach
 

Im Dezember wurden wir von Frau I. auf eine Population mit etwa 15 Katzen in Bad Schallerbach aufmerksam gemacht. Die Tiere sehen relativ gut genährt aus, sind durch die regelmässige Versorgung mit Futter auch halbwegs zutraulich.

 
Stand 20.02.08 - abgeschlossen
20 Katzen (9 Kater, 11 Katzen) sind bereits kastriert.
 

20.02.2008
die letzten 4 Katzen (3 Katzen, 1 Kater) konnten heute endlich eingefangen und kastriert werden.

 

08.02.2008
von der abgesplitteten Population ein paar Häuser weiter, konnte wir Mutterkatze und 3 ihrer Jungen eingefangen werden. 2 Jungtiere müssen also noch eingefangen werden.
Dafür konnte Sabine bei der "Haupt"population einen schwarzen Kater eingefangen. Er hatte zudem eine Verletzung am Fuß, welche jedoch schon am abheilen war.

 

28.01.2008
4 Katzen (4 Katzen, 1 Kater) wurden heute eingefangen und zum kastrieren gebracht. Weiters wurden wir informiert, dass eine der Katzen vor etwa einem 1/2 Jahr ein paar Häuser weitere 5 Junge zur Welt gebracht hat, die sich seither dort aufhalten. Diese müssen nun natürlich auch kastriert werden.

 

25.01.2008
3 weibliche Katzen wurden heute eingefangen und kastriert. Bei einer konnten wir einen seltsamen "Watschelgang" beobachten, weshalb die Tierärztin in der Narkose näher nachgeschaut hat. Sie stellte eine alte Verletzung an der Wirbelsäule fest, die vermutlich von einem Auto stammt. Ev. findet diese Katze bei einer Freundin der Tierärztin ein zu Hause. Das wird sich am Wochenende entscheiden.

 

23.01.2008
Sabine konnte heute 4 Kater einfangen. Ein Kater (schwarz) hatte Kampfverletzungen auf der Brust und an den Vorderbeinen. Die Wunden wurden versorgt. Am Freitag gehts weiter, dann kommen hoffentlich die ersten Mädels unters Messer.

 

20.01.2008
Sabine und Andrea V. (Mitglied und Patin) machen sich ein Bild vor Ort. Die Katzen machen einen relativ gut genährten und auch gesunden Eindruck. 2 Katzen dürften bereits wieder Babies haben. 1 Katze ist ev. trächtig. Eine Katze ist sehr dünn, könnte an Verwurmung liegen oder einfach am Stress des rolligseins bzw. deckens der Katzen (noch wissen wir nicht, ob die Katze männlich oder weiblich ist)
Wir werden nun den Tierarzt kontaktieren und den ersten Termin für die ersten Kastrationen ausmachen. Dann kanns losgehen.

 

Dezember 2007
Wir werden von Frau I. informiert, dass es in Bad Schallerbach eine Katzenpopulation gibt, die dringend kastriert werden müsste. Die Tiere werden zwar mit Futter versorgt, vermehren sich aber entsprechend.

 
 
Diese Seite ist Teil von projekte.streunerkatzen.org; Subdomain von www.streunerkatzen.org