Steyr

 
Steyr - Gleink [B3] Steyr - Stadt
 
Steyr - Gleink [B3]
 

Hier möchten wir einen ganz besonderen Bauernhof mit einem besonderen Bauern vorstellen, der an unserer Bauernhofaktion teilnehmen wird.
Auf dem Hof tummeln sich in etwa 10 weibliche Katzen, zum Teil zutraulich, zum Teil sehr scheu. Zum Teil sind sie zugewandert, zum Teil wurden sie einfach dort ausgesetzt.
Dieser Bauer kümmert sich wirklich vorbildlich um die Katzen, füttert sie regelmässig. Holt die Babies der zutraulichen Mutterkatzen ins Haus, damit sie nicht verwildern usw.
Ihm ist es ein wichtiges Anliegen, dass sich die Katzen nicht mehr weiter vermehren. Früher hat er die Katzen selber kastrieren lassen. Da aber immer wieder Katzen ausgesetzt werden oder scheue zuwandern ist dies nun doch zu kostenaufwändig geworden.
Deshalb freuen wir uns umso mehr auf die mit Sicherheit reibungslos ablaufende Kastrationsaktion hier.

 
Stand 11.04.08 - abgeschlossen
Bisher wurden 23 Katzen (18 Katzen, 5 Kater) kastriert und wieder ausgesiedelt. 1 Babykatzerl wurde eingefangen und medizinisch versorgt. Simba fehlt ein Auge und auf dem zweiten Auge sieht er kaum etwas.
   
 

11.04.2008
2 Katzen und 1 Kater wurden heute kastriert.

 

29.11.2007
und die nächsten 4 Katzenmädels sind beim TA zum kastrieren

 

28.11.2007
3 halbwüchsige dreifärbige Katzenmädels und ein halbwüchsiger graugetigerter Katzenbub wurden heute eingefangen und zum kastrieren gebracht ;-)

 

15.10.2007
Heute konnten wir 4 Katzen einfangen. Jetzt fehlen nur noch 3 erwachsene Katzen.

 

21.09.2007
Heute konnten wir 3 Katzen einfangen. 2 der Halbwüchsigen und eine sehr scheue, sehr dunkle Schildpatt-Katze, welche normalerweise nur alle paar Tage kurz auftaucht und dann wieder verschwindet.

 

04.09.2007
Sabine konnte heute wieder 2 Katzen einfangen. Darunter eine dreifärbige Katze, die vor etwa 1 1/2 Wochen 6 Babies zur Welt brachte. Keines der Babies überlebte :-(
Eines der älteren Jungen wurde heute ebenfalls eingefangen. Es war das Schildpatt-Mäderl. Sie war bereits hochrollig.

 

24.08.2007
Heute konnten 2 weibliche Katzen eingefangen und kastriert werden. Eine der beiden Katzen, hat vor etwa 3 Wochen 3 Babies geworfen, die vorige Woche tot aufgefunden wurden :-(
Gestern wurde ein Wurf mit 6 Babies gefunden, die alle tot sind. Die Mutterkatze sucht die Babies nun natürlich. Sie wird in etwa 2 Wochen kastriert werden, damit sie nicht noch einmal trächtig wird.

 

13.08.2007
Es gibt gute Nachrichten: Die Stadt Steyr wird die Kastrationskosten für die scheuen Katzen übernehmen. Wir werden hier also nächste Woche mit dem Einfangen beginnen.

 

21.07.2007
Sabine war heute wieder beim Bauernhof um das kleine Babykatzerl einzufangen, dessen Augen entzündet sind. Es dauerte etwa 2 Stunden, aber dann war das Kerlchen in der Box.
Leider wurde beim Tierarzt festgestellt, dass das linke Auge völlig fehlt und das 3. Lid eingerollt ständig in der offenen Augenhöhle kratzt, daher ist die Augenhöhle stark entzündet und steht unter Eiter.
Über dem rechten Auge befindet sich noch das 3. Lid, daher sieht das Kleine so gut wie nichts, wenn überhaupt sieht er nur Schatten.
Im Laufe der nächsten Woche wird das kleine Kerlchen nochmal einem Tierarzt vorgestellt, der sich auf die Augen spezialisiert hat. Ev. kann man so zumindest das eine Auge noch retten. Bis dahin wird das kleine Kerlchen aber noch gepäppelt.

 

19.07.2007
Sabine hat Herrn F. nun erreicht, dieser schlug vor, dass Sabine gleich noch am selben Abend vorbeikommen könnte um sich ein bisschen umzuschauen, was Sabine natürlich sofort annahm.
Auf dem Hof befinden sich einige scheuen Katzen, 3 - 4 der Katzen sind hochträchtig. Eine zutrauliche Katze hat im Moment etwa 2 Wochen alte Babies. Die hat der Bauer ins Haus geholt, damit die Kleinen nicht verwildern. Er kümmert sich sehr gut um die Katzen, füttert sie regelmässig und macht sich auch Sorgen wegen dem derzeitigen massiven Flohbefall. Hier werden wir wohl die Gunst der Stunde nutzen und gerade den scheuen Katzen während der Narkose eine Ampulle auftragen, damit sie nicht mehr so arg von den Flöhen geplagt werden. Es gibt noch 2 Würfe auf dem Hof. Der eine Wurf ist etwa 7 - 8 Wochen. Es handelt sich um 2 "blaue" Katzerl, wovon eines eine Erkrankung an den Augen haben dürfe, welches dringend tierärztlich behandelt werden muss.
Weiters gibt es noch einen Wurf mit 3 Katzen, 1 rot, 1 rot-weiß und 1 schildpatt. Und es tummelt sich auch noch eine etwa 3 Monate alte schwarz-weiße Katze auf dem Hof.
Es gibt auch 3 sehr zutrauliche Katzen. Darunter ist eine halblanghaarige rot-weiße Katze und eine schwarz-weiße Katze (beide sind sehr verschmust, werden demnächst auf unserer Vermittlungsseite zu finden sein)
Die Kleinen dürfen wir gerne vermitteln. Sollten wir keine Plätze finden, werden sie mit etwa 4 - 5 Monaten kastriert und dürfen auf dem Hof bleiben.
Mit einem Wort: wenn die Katzen erstmal kastriert sind, ist dort ein Paradies für Katzen ;-)

Sabine hat auch die Erlaubnis bekommen jederzeit das Grundstück zu betreten um die Fallen aufstellen zu können. Voraussichtlich Samstag vormittag wird Sabine versuchen das Katzenbaby mit den übel aussehenden Augen einzufangen und behandeln zu lassen.

 

11.07.2007
Sabine hat heute mit dem Bauern telefoniert. Dieser bat sie nochmal am Montag anzurufen, freute sich aber sehr über den Anruf.

 

09.07.2007
Petra (Obfrau-Stellvertreterin) macht Sabine auf einen Bauern aufmerksam, der sich sehr gut um seine Katzen kümmert. Früher hat er die Katzen immer kastrieren lassen, mittlerweile hat er es aufgegeben, da ihm die Leute immer wieder Katzen vor die Türe setzen bzw. zum Teil wilde Katzen zuwandern.
Der Bauer würde sich sehr für die Bauernhofaktion interessieren.

 
 
Steyr - Stadt
 
Stand 29.11.07 - abgeschlossen
Es wurden 2 Katzen kastriert und 4 Babies wurden ins Tierheim Steyr zur Vermittlung gebracht.
 
29.11.2007
Das letzte Baby, welches vor Ort bleiben durfte, wurde heute eingefangen und kastriert.
 

15.10.2007
Die Mutterkatze wurde eingefangen und wird nun kastriert. Ebenso 4 ihrer 5 Babies. Ein Baby (kurzhaarig) darf vor Ort bleiben, die restlichen 4 (1 kurzhaarig, 3 langhaarig) kamen ins Tierheim Steyr.
Die Mutterkatze darf weiterhin im Garten der Familie wohnen, im Winter darf sie auch in den Wintergarten bzw. die Katzen bekommen ein kleines Hauserl auf der Terrasse.
Die Mutterkatze war bereits wieder in der etwa 3. Woche trächtig (7 Babies!) Die Babies sind mit Haarlingen befallen.

 

21.09.2007
Wir wurden heute von der Tierärztin, die in Steyr die gefangenen Katzen kastriert auf eine Familie aufmerksam, der insgesamt 2 Katzen zugelaufen sind. Ein Kater, der mittlerweile SEHR zutraulich geworden ist, wurde bereits auf Kosten der Familie kastriert.
Die schwarze Katze, lässt sich nun nach fast einem Jahr zumindest streicheln. An ein festhalten oder gar hochheben ist jedoch nicht zu denken. Die Katze hat auch etwa 6 od. 7 Babies, weshalb die Familie überhaupt darauf aufmerksam wurde, dass es sich wohl um ein unkastriertes Katzenmäderl handelte.

 
Diese Seite ist Teil von projekte.streunerkatzen.org; Subdomain von www.streunerkatzen.org